Närrische Ritter rüsten zur 26. Herrensitzung

Zur 26. großen närrischen Herrensitzung in Herschbach am 10. Januar 2015 sind die Vorbereitungen in vollem Gange.
Ein Comedyprogramm der Extraklasse erwartet die Besucher, die auch im nächsten Jahr wieder aus den Regionen Westerwald, Altenkirchen, Siegen und Limburg erwartet werden.

Das Sitzungsprogramm, so der 1. Vorsitzende Manuel Berger, entspricht auch in diesem Jahr wieder den hohen Erwartungen der vielen männlichen Besucher, die zum Teil schon Stammgäste im großen närrischen Auditorium sind.

So konnten die etwas merkwürdigen, mit spontanem Witz und grandiosen Gesangsstimmen gesegneten Brüder Horst und Ewald verpflichtet werden. Eine preisgekrönte Mixtur aus Show, Comedy, Kabarett und Variete hält selbst comedymüde und witzresistente Zeitgenossen nicht mehr auf den Stühlen und werden sich dem Charme eines hautengen NVA-Trainingsanzugs in Kombination mit meterdicken Brillengläsern wohl kaum entziehen können, spätestens wenn Ewald zum Eros Rammazotti und Host zum Luis Armstrong mutiert.
Vom Berufsstand des rheinischen Köbes sagt man, dass alle unfreundlich und muffelig sind. Aber Oli der Köbes bildet hier sicherlich eine Ausnahme. Er ist ein wirklich Netter, der die schönsten Geschichten aus seiner Zeit als Köbes erzählt und damit vom ABC des täglichen Wahnsinns berichten wird. Als rheinisches Redner-Ass aus Langenfeld, ausgezeichnet vom WDR als Rampensau 2013, ist er eine Allzweckwaffe, wenn es um das Thema Unterhaltung geht und es ist zu erwarten, dass die Lachmuskeln der Besucher eine Sonderschicht werden einlegen müssen.
Mit Wolfgang Trepper aus Duisburg wird erstmals eine Allroundkanone präsentiert, die auf den großen Showbühnen von Hamburg bis München zuhause ist. Ausgezeichnet mit dem Hamburger Comedypokal war er mehrmals im ZDF-Fernsehgarten zu sehen. Als Gast bei Kerner und der Aktuellen Schaubude wird er sicherlich von dem einen oder anderen erkannt und beklatscht werden.
Wer den Karneval im Fernsehen verfolgt, wird die Erdnuss sofort wiedererkennen. Ob in Köln im Gürzenich oder der Kölnarena, den großen närrischen Bühnen in Düsseldorf und Münster, ob in Duisburg oder Aachen, überall ist er in den vollbesetzten Hallen ein Garant für ein unvergessliches Sitzungserlebnis.

Wie in jedem Jahr präsentieren die Närrischen Ritter wieder eine Garde- und Tanzkorps der europäischen Spitzenklasse. Auf vielfachen Wunsch werden schon zum zweiten Male die Westerwaldsterne von Blau-Weiß Uckerath erwartet. Die mehrmaligen Deutschen Meister, Europameister und Titelträger der maßgeblichen karnevalistischen Auszeichnungen im rheinischen Karneval werden mit erwarteten 46 Tänzerinnen und Tänzern die Narrhalla in Herschbach zum Kochen bringen.
Bekannt für die Spizenqualität rheinischer Bigbands verpflichtete man für die Sitzung Die Mennekrather aus Kerpen, eine Showband der anderen Art, die in 12-Mann-starker Besetzung mehrere Zugaben erwarten lässt.
Spätestens, wenn Susan Kent die Bühne betritt, wird es die Männerwelt nicht mehr auf ihren Sitzen halten. Im Rahmen einer Live-Parodier-Show interpretiert sie die großen weiblichen Showstars charmant, humorvoll und exzellent. Die Besucher werden verzaubert von einer einmaligen Gesangsparodie, schnellem Kostümwechsel und einer perfekt abgestimmten Moderation.

Alles in allem erwartet die Besucher eine ideale Eröffnung des Karnevalsjahres 2015, die die inzwischen hohen Ansprüche der schon seit Jahren gerne gesehenen männlichen Gäste voll befriedigen werden.
Übrigens: ein schönes Weihnachtsgeschenk für den Vater, Freund, Bruder, Onkel oder Sohn.

Jetzt hier Tickets reservieren. 

(Text: Hartmut Pfeifer)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.